Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes in Stuttgart

Wenige, aber dafür umsetzbare Beschlüsse“ erwartet der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Dr. h. c. Frank O. July, von der XI. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB), die vom 20. bis 27. Juli 2010 in Stuttgart tagt. Beim zweiten und letzten Vorbereitungstreffen der deutschen Delegierten vor der Vollversammlung sagte July, er hoffe auf einen „visionären Pragmatismus“, der zu „zwei, drei konkreten Verabredungen“ führe. Nur so sei eine Nachhaltigkeit der Arbeit des LWB gewährleistet.

Der Vorsitzende des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB), Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München), unterstrich bei der Vorbereitungstagung in Stuttgart die Notwendigkeit, den Blick über die Landesgrenzen hinweg zu richten. Die Zusammengehörigkeit im Rahmen der lutherischen Weltfamilie bewahre vor Provinzialismus in Theologie und Spiritualität. „Dass wir als Lutheraner Teil einer weltweiten Kirche sind, zeigt sich am deutlichsten bei der Vollversammlung“, so Friedrich, der auch Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) ist. Vor diesem Hintergrund hoffe er darauf, dass von der Vollversammlung „kräftige Impulse“ auch für die Arbeit der Kirchen in Deutschland ausgehen.

Am Vorbereitungstreffen nahmen auch die Vertreterinnen und Vertreter lutherischer Kirchen in den Niederlanden, Frankreich, Italien, Großbritannien, der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein teil. Auf der Tagung informierte Pfarrerin Dr. Eva-Sibylle Vogel-Mfato, Europa-Referentin des LWB, über den Stand der Planungen sowie den Ablauf der Vollversammlung. Inhaltlich bereiteten sich die Delegierten zu den drei Themenschwerpunkten der Vollversammlung vor: „Illegitime Schulden“, „Unser tägliches Brot gib uns heute“ sowie „Ehe, Familie und menschliche Sexualität“. Die 13 Mitgliedskirchen des DNK sind mit insgesamt 62 Personen auf der Vollversammlung vertreten. Die Vollversammlung steht unter dem Thema „Unser tägliches Brot gib uns heute“. In Stuttgart werden rund 400 Delegierte aus den 140 Mitgliedskirchen erwartet, die rund 68,5 Millionen Gläubige repräsentieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: